Innere Konflikte treten häufig beim Übergang in neue Lebensphasen auf. Sie zeigen sich als Ambivalenzen, Ängste, Hemmungen, körperliche Beschwerden und sexuelle Nöte oder auch als Ärger, agressive Impulse oder Suchtverhalten.

Die Erforschung und Erweiterung des inneren psychischen Raumes benötigt Zeit und einen sicheren Rahmen. In einem Erstgespräch überlegen wir gemeinsam, welche Rahmenbedingungen für Ihre Anliegen geeignet sind:

  • Klassische Psychoanalyse mit mehreren Sitzungen pro Woche (liegend)
  • Psychodynamische Psychotherapie mit 1-2 Sitzungen pro Woche (sitzend)
  • Fokale Kurzzeittherapie (5-15 Sitzungen)
  • Phasische Paartherapie, Sexualtherapie einzeln oder im Paar
  • Entwicklungsorientierte Begleitung von Kindern und Jugendlichen, Familientherapie


Ich biete zudem psychodynamisch orientiertes Coaching für Fachpersonen in psychoszialen und pädagogischen Berufsfeldern sowie fallbezogene Supervision mit Einzelnen und Teams an.

Hinweis
Als psychologische Psychotherapeutin kann ich keine Medikamente verschreiben und kein Arbeitsunfähigkeitszeugnis (AUZ) ausstellen. Wenden Sie sich dafür an einen ärztlichen Psychotherapeuten (Psychiater) oder an Ihren Hausarzt.

Kosten
Die Kosten entsprechen den branchenüblichen Tarifen. Die meisten Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten. Erfolgt die Behandlung in ärztlicher Delegation, werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.